Binnendifferenzierung mit iPads

Während bei der äußeren Differenzierung die Schüler, wie beispielsweise beim deutschen Schulsystem, in scheinbar homogene Lerngruppen aufgeteilt werden, zielt die Binnendifferenzierung darauf ab, Schüler innerhalb heterogener Lerngruppen individuell zu fördern.  Grundsätzlich lassen sich dabei verschiedene Formen der Differenzierung unterscheiden:

Binnendifferenzierung

(am iPad mit Popplet erstellte Mindmap)

Es stellt sich nun die Frage, inwieweit eine solche Differenzierung durch den Einsatz von iPads im Unterricht gefördert werden kann. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten.

  • Zum einen kann man die Schüler entscheiden lassen, ob sie überhaupt mit dem iPad oder mit herkömmlichen Medien arbeiten, wenn es z.B. darum geht, einen Text zu schreiben oder etwas grafisch darzustellen. Dies kann beispielsweise für Schüler mit Leserechtschreibschwäche oder auch „nur“ mit einer schwer lesbaren Handschrift unter Umständen eine Erleichterung und Motivation darstellen.
  • eine Differenzierung nach Interesse kann erfolgen, wenn die Schüler beispielsweise wie hier zu selbstgewählten Themenschwerpunkten im Internet recherchieren.
  • Bei Webquests oder Lernspielen lassen sich sehr leicht unterschiedliche Anforderungsniveaus konzipieren, zudem gibt es ja auch viele Spiele, bei denen das Schwierigkeitsniveau beim Erreichen bestimmter Levels ansteigt.
  • Über Goofreader werden beispielsweise in der Euro-Realschule Arbeitsblätter mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgraf zur Verfügung gestellt, wodurch als Nebeneffekt auch Papier eingespart wird.
  • Auch nach Lerntypen kann durch die sinnvolle Einbindung verschiedener Apps differenziert werden – so kann beispielsweise ein Lernergebnis als Text z.B. mit pages dagestellt werden, in Form einer Mindmap z.B. mit popplet, oder als podcast oderoderoder

Natürlich lassen sich all diese Formen der Differenzierung auch ohne iPad verwirklichen, das iPad stellt jedoch auf einfache Weise einen großen Fundus an Apps sowie durch den Internetzugang weiteres Material bereit. Haben Sie noch weitere Ideen oder konkrete Vorschläge, wie man mit den iPads stärker differenzieren kann?

Internetlinks:

http://www.h7citynord.de/wp/?cat=6, Aufruf am 29.12.2012

http://ipad.real-euro.de/2012/03/brauchen-deutsch-und-geschichtsunterricht-wirklich-das-ipad-eine-bestandsaufnahme/, Aufruf am 29.12.2012

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Didaktik, Differenzierung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s